Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen.

×

Netzübergang zum 1. Januar 2019

Das Stromverteilnetz der EWH Versorgungs GmbH, für das Netzgebiet 56242 Selters und 56244 Maxsain, ist mit dem Stichtag 1. Januar 2019 auf die Energienetze Mittelrhein GmbH & Co. KG übergegangen. Informationen zum Netzzugang, Hausanschlüsse, Baustrom, Netzentgelte und weitere Informationen zum Netzbetrieb erhalten Sie unter https://www.energienetze-mittelrhein.de.

Die EWH in Ihrer Tätigkeit als Stromvertrieb / Energielieferant ist hiervon nicht betroffen. Bei Fragen zur Energielieferung sind wir weiterhin für Sie da.

Veröffentlichungen

Netzkennzahlen

StromNZV §15(5)

Netzengpässe in unserem Verteilnetz bestehen nicht.

StromNZV §17(2) 1.

Lastverlauf Gesamtnetz 2017

Strom NZV §17(2) 2. und 7.

Netzverluste 2017

StromNZV §17(2) 3.

Summenlast der nicht leistungsgemessenen Kunden 2017

Summenlast der Netzverluste

StromNZV §17(2) 4.

Summenlast der Fahrplanprognose für Lastprofilkunden 2017

StromNZV §17(2) 5.
 

Bezug aus vorgelagerter Netzebene 2017

StromNZV §17(2) 6. 

Niederspannungsebene 2017

Mittelspannungsebene 2017

 

 

Strukturmerkmale

 

gem. Strom NEV §10 Abs. 2 2017

gem. Strom NEV §27 Abs. 2 2017

Netznutzung

Netzzugang

Die Elektrizitätswerk Hammermühle Versorgungs GmbH gewährt den Zugang zu ihrem Stromnetz auf der Grundlage des Energiewirtschaftsgesetzes, der Stromnetzzugangsverordnung sowie den Beschlüssen der BNetzA in ihrer jeweils gültigen Fassung.

Netzentgelte

Die entsprechend der Regelungen des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) vom 7. Juli 2005, in Verbindung mit der Anreizregulierungsverordnung (ARegV) vom 29. Oktober 2007, ermittelten Preise für die Nutzung des Stromnetzes der EWH Versorgungs GmbH finden Sie in unseren früheren Preisblättern.  

Preisblatt Netznutzung Strom 01.01.2018 - 31.12.2018

Preisblatt Netznutzung Strom 01.01.2017 - 31.12.2017

Preisblatt Netznutzung Strom 01.06.2016 - 31.12.2016

Netzentgeltmodernisierungsgesetzt (NEMoG)

Referenzpreisblatt der EWH Versorgungs GmbH zur Ermittlung der vermiedenen Netzentgelte nach § 18 Abs. 2 StromNEV gemäß Netzentgeltmodernisierungsgesetz (NEMoG). 

Das Referenzpreisblatt ist als Obergrenze zu verwenden. Weist das aktuelle Preisblatt eines Jahres für eine Netzebene einen niedrigeren Preis aus, ist dieses für die Ermittlung der Kosten für dezentrale Einspeisung der nachgelagerten Netzebene zu verwenden.

Referenzpreisblatt ab 01.01.2018

Mehr-/ Mindermengen

Die Abrechnung der Jahres-Mehr-und Mindermengenpreise für Standardlastprofile erfolgt anhand von Monatspreisen gem. Veröffentlichung des BDEW.

Lastprofilverfahren

Einspeisung

Vergütung

Anlagen, die nach dem KWKG (Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz) in das öffentliche Netz einspeisen, erhalten eine aus drei Komponenten bestehende Vergütung:

Zuschlag nach dem KWKG

Die Höhe des Zuschlags und die Dauer der Zahlung wird in §7 KWKG geregelt.

Entgelt für vermiedene Netznutzung

Im Gesetz für die Erhaltung, die Modernisierung und den Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung (Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz) vom 19. März 2002 (BGBL S. 1092), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 03.05.2005, wird in § 4 (3) auf die Vergütung der vermiedenen Netznutzungsentgelte hingewiesen.Weitergehende Hinweise sind der Stromnetzentgeltverordnung (StromNEV) § 18 zu entnehmen.Für Einspeiser mit registrierender ¼-h-Lastgangmessung gilt, dass sowohl die Vermeidungsleistung als auch die Vermeidungsarbeit zu berücksichtigen ist. Die tatsächliche Vermeidungsleistung kann erst nach Abschluss eines Kalenderjahres ermittelt werden.Für Einspeiser ohne registrierende ¼-h-Lastgangmessung wird nur die Vermeidungsarbeit berücksichtiget.Die Preise für die vermiedene Netznutzung entnehmen Sie bitte unserem aktuellen Preisblatt.

Netzentgeltmodernisierungsgesetz (NEMoG)

Das Referenzpreisblatt der EWH Versorgungs GmbH zur Ermittlung der vermiedenen Netzentgelte ab 2018 nach § 18 Abs. 2 StromNEV gemäß dem NEMoG finden Sie hier.

Referenzpeisblatt ab 01.01.2018

Üblicher Preis nach EEX für Anlagen < 1 MW

Als üblicher Preis gilt für KWK-Anlagen mit einer elektrischen Leistung von < 1 Megawatt der durchschnittliche Preis für Grundlaststrom an der Strombörse EEX in Leipzig im jeweils vorangegangenen Quartal. Bitte beachten Sie bei der Erstellung Ihrer Rechnung, dass sich dieser Preis quartalsweise verändert!

Die EEX Strombörse in Leipzig erreichen Sie über www.eex.de.

Zählerstände

Zählerstände ermitteln

An dieser Stelle finden Sie die für Ihren Stromzähler passende Zählerbeschreibung. In den Beschreibungen finden Sie nützliche Informationen zur Ablesung und Funktionsweise Ihrer Messeinrichtung.

Zählerstände melden

Um Zählerstände Ihrer Einspeiseanlage an uns zu übermitteln, bitten wir sie das Portal unseres Dienstleisters zu vewenden. Weiter Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Dienstleisters.

Rechtliche Hinweise

Zuständige Aufsichtsbehörde für den Netzbetrieb:

 

Regulierungskammer Rheinland-Pfalz
Kaiser-Friedrich-Straße 1
55116 Mainz
www.regulierungskammer.rlp.de

 

 

Hinweise zum Streitbeilegungsverfahren

(gilt für Verbraucher i. S. d. § 13 BGB)

Energieversorgungsunternehmen und Messstellenbetreiber (Unternehmen) sind verpflichtet, Beanstandungen von Verbrauchern im Sinne des § 13 BGB (Verbraucher) insbesondere zum Vertragsabschluss oder zur Qualität von Leistungen des Unternehmens (Verbraucherbeschwerden), die den Anschluss an das Versorgungsnetz, die Belieferung mit Energie oder die Messung der Energie betreffen, im Verfahren nach § 111a EnWG innerhalb einer Frist von vier Wochen ab Zugang beim Unternehmen zu beantworten. Verbraucherbeschwerden sind zu richten an: EWH Versorgungs GmbH, Im Geisenborn 4, 56242 Selters, Telefon: +49 (0) 2626 7609-0, Email: info@ewh.de.

Ein Verbraucher ist berechtigt, die Schlichtungsstelle nach § 111b EnWG zur Durchführung eines Schlichtungsverfahrens anzurufen, wenn das Unternehmen der Beschwerde nicht innerhalb der Bearbeitungsfrist abgeholfen hat oder erklärt hat, der Beschwerde nicht abzuhelfen. § 14 Abs. 5 VSBG bleibt unberührt. Das Unternehmen ist verpflichtet, an dem Verfahren bei der Schlichtungsstelle teilzunehmen. Die Einreichung einer Beschwerde bei der Schlichtungsstelle hemmt die gesetzliche Verjährung gemäß § 204 Abs. 1 Nr. 4 BGB. Das Recht der Beteiligten, die Gerichte anzurufen oder ein anderes Verfahren (z.B. nach dem EnWG) zu beantragen, bleibt unberührt. 

Die Kontaktdaten der Schlichtungsstelle sind derzeit: Schlichtungsstelle Energie e.V., Friedrichstraße 133, 10117 Berlin, Telefon: +49 (0) 30 2757240–0, Telefax: +49 (0) 30 /2757240-69, E-Mail: info@schlichtungsstelle-energie.de; Homepage: www.schlichtungsstelle-energie.de.

Allgemeine Informationen zu Verbraucherrechten sind erhältlich über den Verbraucherservice der Bundesnetzagentur für den Bereich Elektrizität und Gas, Postfach 8001, 53105 Bonn, Telefon: +49 (0) 30 22480-500 oder +49 (0) 1805 101000 (Mo.-Fr. 9:00 Uhr - 12:00 Uhr), Telefax: +49 (0) 30 22480-323, E-Mail: verbraucherservice-energie@bnetza.de; Homepage: www.bundesnetzagentur.de.

Zertifizierung ISO 27001 Technisches-Sicherheitsmanagemtsystem

Die EWH Versorgungs GmbH hat ein Informationssicherheits-Managementsystems für den Betrieb des Stromnetzes, welches die Forderungen nach DIN ISO / IEC 27001 in Umsetzung der DIN ISO / IEC TR 27019 sowie des IT-Sicherheitskatalogs gemäß § 11 Abs. 1a EnWG erfüllt, eingeführt.

Unser Zertifikat gemäß DIN ISO 27001 finden Sie hier.